FTS Motor- und Walzensteuerung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Goldserie-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''FTS Motor- und Walzensteuerung''' <!-- In die erste Zeile kommt immer fett der vollständige Name des Gerätes -->{{Infobox |Bildname= |Gerätetyp=Zusatzpla…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''FTS Motor- und Walzensteuerung''' <!-- In die erste Zeile kommt immer fett der vollständige Name des Gerätes -->{{Infobox
+
'''FTS Scheiben- und Walzen Steuerplatine''' <!-- In die erste Zeile kommt immer fett der vollständige Name des Gerätes -->{{Infobox
 
|Bildname=
 
|Bildname=
|Gerätetyp=Zusatzplatine
+
|Gerätetyp=Ersatzplatine
|Hersteller=FTS
+
|Hersteller=FTS Fraehnkys Technik Schmiede
 
|Baujahr=
 
|Baujahr=
 
|Währung=
 
|Währung=

Version vom 17. Dezember 2021, 13:54 Uhr

FTS Scheiben- und Walzen Steuerplatine

FTS Motor- und Walzensteuerung
[[file:|200px|center]]
Grundlegende Infomationen:
Gerätetyp: Ersatzplatine
Hersteller: FTS Fraehnkys Technik Schmiede



Technische Anleitung

2. Generation Scheiben Motorsteuerung DIP Schalter Stellungen Neue Scheiben-Motorsteuerplatine Modellreihe 4231 // Fraehnky´s Technik Schmiede BMS 4937 / Software-Version: FTS 7.32_4

DIP 1 Bank: Motor Test

1: OFF = Spielbetrieb ON= Motortest aktiv ( Normalspiel nicht möglich! )
Hinweis: Schalter 2,3,4 sind nur auswählbar wenn Schalter 1 auf ON !!!
2: ON = Test Motor links
3: ON = Test Motor rechts
4: ON = Test Motor mitte


Vorgehensweise:
Zum testen Schalter 1 auf ON und dann über Schalter 2,3 oder 4 auswählen welcher
Motor getestet werden soll.
Dann den Taster betätigen. Bei jedem Betätigen bewegt sich der ausgewählte Motor um 2x2 Taktzyklen im Uhrzeigersinn weiter.


Wichtiger Hinweis !
Zum beenden des Motortests alle Schalter der DIP 1 Bank auf OFF stellen.
Ansonsten ist kein Normalspielbetrieb möglich !


DIP 2 Bank: MODE // Lampen-Dimmer ( betrifft nur die Maschinenbeleuchtung )

1: ON = Licht dimmt nach ca. 1,5 Min. Stillstand auf die halbe Helligkeit.
OFF = Helligkeit bleibt immer auf voller Beleuchtung.
2: ON: Licht bleibt immer auf halber Helligkeit gedimmt, egal wie Schalter 1 steht.
OFF = Schalter 1 gibt vor wie unter Schalter 1 beschrieben.
3 + 4: Reserve // keine Funktion
Auslieferzustand:
1: ON 2: OFF 3: OFF 4: OFF


Lichtschrankentest:
Vorraussetzung:
( Die folgenden LEDs befinden sich unten rechts mittig auf der Platine )
Obere grüne LED: +5 Volt OK // Untere grüne LED: +12 Volt OK müssen leuchten !!!
Über die DIP Bank 3 Li-Test auswählen welche Lichtschranke getestet werden soll.
Dann die Spielscheibe von Hand langsam weiterdrehen und schauen ob die betreffende LED an und aus geht.
Hinweis: lässt man die Kontrolle während des Normalspiels an, so kann es vorkommen das das Eingangsregister der CPU irritiert wird und das Signal nicht zuverlässig empfängt. Von daher empfehle ich die 3 DIP Schalter des LI-Tests im Normalbetrieb auf AUS zu stellen.
Neuerungen / Änderungen:
Hardware 4231
Software ab V 7.32_4


1. Die Endstufen sind nun im Ausgang eines jeden Motortreiber mit RC Gliedern versehen worden. Dadurch ist der Motoranlauf verbessert worden.

2. Die Lichtschranken sind durch andere ersetzt worden. Die neuen haben einen größeren Abstand zueinander. Von ehemals 3.1mm auf nun 5 mm. Dadurch ist es nun besser mit den Lichtschrankenrädern auch wenn die etwas krumm und schief sind. Der weitere Abstand ist vor allem gut bei NOVA Geräten mit äußeren Doppelscheiben. Zudem sind diese nun nicht mehr zweigeteilt und stehen somit immer zueinander. Sender <> Empfänger.

3. Die Software im Mikrocontroler wurde erweitert durch eine autonome Anpassung der Signalverarbeitung. D.H. : das die Power LED verschieden schnell blinken kann und damit anzeigt wird in wie weit sich der Mikrocontroler auf die Eingangssignalstruktur angepasst hat. Blinkt sie schneller ist der Lernmodus aktiv, blinkt sie langsamer hat der Controller sich quasi angelernt. WICHTIG: Diese Funktion ist unerheblich was den Betrieb angeht. Bei gelernter Funktion können dadurch die Endstufen etwas entlastet werden. Daraus wiederum ergibt sich ein verringerter Stromverbrauch. Aber wie gesagt es ist nur eine Zusatzfunktion die sich in keiner Weise auf die Funktionalität der Steuerung negativ auswirkt.

4. Eine zusätzliche LED links vom Controller zeigt während des Stillstandes der Motoren mit schnellem Blinken an, das der Ruhemodus von dem Controller eingeleitet wurde. Während des Motorenlaufes ist die LED dauernd leuchtend.

5. Die LED A zeigt im Ruhezustand der Maschine an ob die Signale von der CPU angehalten wurden. An = Alle Signale von der CPU kommend sind OK. AUS = eine/mehrere Signalleitungen von der CPU gestört. Hinweis:
Die LED A ist eine Options LED und kann später auch für andere Zwecke verwendet werden. Wenn es z.B. mal ein Software Update gibt.

Aktueller Softwarestand: V 7.32_4 // 4231 // 07.06.2021

ACHTUNG:
Die Temperatur des Kühlkörpers kann bis zu 65° C betragen.
Vor dem Ausbau der Platine bitte abkühlen lassen !


Bildergalerie