Hauptmenü öffnen

Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979


Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979
Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979 06.jpg
Grundlegende Infomationen:
Hersteller: NSM
Baujahr: 1975-1979


Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Reinigung eines NSM Zählwerks am Beispiel des Sonderspielezählers der NSM Mint.
Diese Art Zählwerke wurden bei NSM von 1975 bis 1979 verbaut.

Technische Details

Fehlerbeschreibung: Bei der Instandsetzung von NSM Geräten mit diesen Zählwerken kommt man häufig nicht darum herum, diese Zählwerke gründlich zu Reinigen. Die Zählwerke schalten schwergängig weiter oder Überspringen Zahlen. Als Störungsursache ist altes, verharztes Öl auszumachen, welches entfernt werden muss.

Anleitung zur Behebung des Fehlers

Tipp: Es ist grundsätzlich empfehlenswert alle Arbeitsschritte ausführlich mit einer Kamera festzuhalten. Das erleichtert den Zusammenbau. Beim Ausbauen aus dem Gerät unbedingt die Position der Abtasthebel, am einfachsten mit einem Foto, festhalten. Die Zählwerke sind in der Regel mit Schrauben befestigt. Nachdem diese und der Stecker gelöst sind, kann das Zählwerk in den meisten Fällen einfach nach vorne heraus gezogen werden. (Ist aber von Gerät zu Gerät etwas unterschiedlich)
Um das Zählwerk zu Reinigen, zuerst die Zahlenwalzen entfernt werden. Dafür NUR den kleinen Sicherungsring an der Achse mit einem kleinen Schraubendreher entfernen. Achtung: Die Sicherungsringe fliegen gerne weg. Die Zahlenwalzen mit den dünnen Passscheiben (von außen 2, von innen 1) beiseite legen. Achtung: Häufig klebt die eine Passscheibe von innen an der Zahlenwalze.

 

Die Zahlenwalzen mit den dünnen Unterlegscheiben (von außen 2, von innen 1) beiseite legen. Achtung: Häufig klebt die eine Unterlegscheibe von innen an der Zahlenwalze.

 

Anschließend die beiden kleinen Sicherungsringe entfernen, um die Ärmchen mit den Federn zu demontieren. Es sollte dann so aussehen wie auf dem folgenden Bild.

 

Nun den mittleren Sicherungsring entfernen und das Kunststoffplättchen samt Unterlegscheibe beiseite legen. Nun ist in der Regel schon die Hauptursache für das Problem zu erkennen. Bräunliches, harziges Öl an Metall und Kunststoff.

 

Wenn beide Zählwerksseiten bis zu diesem Punkt auseinander gebaut sind, die oben liegenden Ärmchen klappen. Jetzt die Kunststoffstößel noch oben herausziehen.

 

Anschließend das Zählwerk umdrehen und die Schraube zwischen Bodenplatte und Platine herausdrehen. Nun die Platine von der Bodenplatte abziehen. Jetzt die Schraube, mittig in der Bodenplatte herausdrehen und die Platte abnehmen. Anschließend die Metallstößel herausnehmen.
Wenn alles demontiert ist, sollte es so aussehen.

 

Nun kann mit der Reinigung und dem Zusammenbau begonnen werden. Zunächst die Metallstößel mit Entfetter (z.B. Waschbenzin, Spiritus, Bremsenreiniger, Pinselreiniger, o.ä.)von altem Öl befreien und wieder einsetzen. Jetzt die Bodenplatte wieder montieren und die Platine wieder befestigen. Anschließend die Kunststoffstößel Reinigen, mit einem Lappen abtrocknen und ebenfalls wieder einsetzen. Optional können die Kunststoffteile mit etwas Silikon-Spray gepflegt werden. Dann die Bohrungen ebenfalls mit Entfetter und einem Pfeifenreiniger reinigen.

 

Jetzt auf einer Zählwerksseite die Verharzungen an den Wellen und an den Kunststoffteilen entfernen. Die Bohrungen an den Hebeln wieder mit einem Pfeifenreiniger und Entfetter säubern. Anschließend die Hebel mit den Federn wieder montieren. Hier ist es empfehlenswert die Feder zunächst auf dem oberen Hebel, dann auf dem unteren Hebel einzuhaken und erst dann den unteren Hebel auf die Achse zu stecken und dann mit dem Sicherungsring zu sichern. Dies sollte dann wie folgt aussehen. Diese Arbeitsschritte für die zweite Zählwerksseite wiederholen.

 

Nun die Zahlenwalzen mit den dazugehörigen Unterlegscheiben reinigen und wieder montieren. Hier eignen sich ebenfalls die Pfeifenreiniger. Wenn das Zählwerk wieder zusammengebaut ist, in den Automaten einbauen und hier besonders auf die Richtige Platzierung der Abtasthebel achten. Beim Test im Gerät sollte das Zählwerk nun wieder sauber arbeiten.


Vielen Dank an unseren User Panzerknacker für diesen Eintrag und die Bilder!

Bildergalerie